Vereins-Neuigkeiten

18.10.2018: Mitgliederversammlung zur Zukunft von LAMA

Viele Mitglieder haben sich eingefunden im Pfarrheim, um nach dem erfolgreichen Bürgerentscheid über die Zukunft von LAMA zu diskutieren. Wir bleiben dran am Projekt Mainländengestaltung und fordern in unserer aktuellen Anzeige im Mainschleifenkurier die Verwaltung auf, uns am Planungsprozess zu beteiligen. Als weiteres Projekt engagieren wir uns zusammen mit dem Bund Naturschutz, Grünen, Bürgerinitiative Nordheimer Au und der Bürgerliste im "Bündnis unsere Mainschleife". Das Bündnis spricht sich gegen eine weitere Nutzung der Mainschleife als Sand- und Kiesabbaugebiet aus. Aktuell will das Unternehmen LZR in Astheim seine Aktivitäten erweitern, und das Bündnis ist bestrebt, die für Natur und Menschen verträglichste Lösung zu finden. Des weiteren gibt es Änderungen im Vorstand: ein neuer Schriftführer und ein neuer Kassier bereichern unser Team. 

29.07.2018: Wir haben den Bürgerentscheid gewonnen!

Unsere Anstrengung hat sich gelohnt - die Bürgerinnen und Bürger der Mainschleife haben das Hotel am Main verhindert. Wir sind stolz auf uns alle und diesen Zusammenhalt!

Vergangene Termine:

29.07.2018, 10-18:00 Uhr: Bürgerentscheid gegen Hotel am Main, Rathaus Volkach

24.07.2018, 19:30 Uhr: Zentrale Bürger-Info-Veranstaltung in Volkach, Pfarrheim

19.07.2018, 17:00 Uhr: Höhensimulation des Hotels an Mainbrücke 

17.07.2018, 19:30 Uhr: Live-Band "Hugo for Sale / Easy Chair" mit LAMA-Abend, Techtel Mechtel, Volkach

17.07.2018, 19:30 Uhr: Informationsveranstaltung in Gaibach, Alte Schule

12.07.2018, 19:30 Uhr: Informationsveranstaltung in Rimbach, Sportheim

12.07.2018, 19:30 Uhr: Informationsveranstaltung in Eichfeld, Sportheim

13.07.2018, 19:30 Uhr: Informationsveranstaltung in Fahr, Sportheim

13.07.2018, 19:30 Uhr: Informationsveranstaltung in Astheim, Gasthof Büttner

25.06.2018: Abgabeschluss Ideenwettbewerb "Mein LAnd am MAin"

09.07.2018, 19:30 Uhr: Informationsveranstaltung in Escherndorf (mit Köhler), DJK Sportheim  05.07.2018, 19:30 Uhr: Informationsveranstaltung in Obervolkach, KVO-Heim

05.07.2018, 19:30 Uhr: Informationsveranstaltung in Dimbach, Gemeinschaftshaus

04.07.2018, 19:30 Uhr: Informationsveranstaltung in Krautheim, Gemeinschaftshaus

12.06.2018: LAMA-Vereinstreff zum Wahlkampf Bürgerentscheid

13.04.2018: Müllsammel-Aktion am Mainufer

20.04.2018: Fledermaus-Spaziergang

22.04.2018: Abgabe der Unterschriften für das Bürgerbegehren

04.07.-24.07.2018: Informationsveranstaltungen in den Ortsteilen und letzte Infoveranstaltung in Volkach

Momentan sind wir in den Ortsteilen unterwegs. Sie finden unsere Termine oben. Wir freuen uns über Befürworter und Gegner gleichermaßen und diskutieren gerne Ihre Fragen. Kommen Sie und hören Sie uns an. Vielen Dank!

12.06.2018: LAMA-Vereinstreff im Pfarrheim

Am 8. März wurde der Verein LAMA Landschaftsschutz Mainschleife e.V. aus der Taufe gehoben, vorrangig als Bürgerinitiative gegen das geplante „Hotel am Main“. Wir haben mit vereinten Kräften einen Etappensieg erreicht – der Bürgerentscheid am 29. Juli gibt uns die Möglichkeit, den Bau des Hotels zu verhindern. Wir haben uns Gehör verschafft und möchten uns auch künftig dort einmischen wo Recht, Natur und Bürgerwille vernachlässigt werden.

Dazu brauchen wir die gesamte Mannschaft unseres Vereins. Wir brauchen euch und eure Erfahrungen, Meinungen, Ideen und eure Anregungen. Wir laden euch deshalb alle herzlich ein, an unserem Vereinstreff am Dienstag, 12. Juni im Kath. Pfarrheim (Engertstraße 9) teilzunehmen. Bitte kommt und gestaltet mit uns die künftige Arbeit unseres Vereins und lasst uns zusammen diese wunderbare Mainschleife erhalten.

05.06.2018: Start Ideenwettbewerb "Mein LAnd am Main"

Viele Bürger meinen, das Hotel am Main ist unterstützenswert, weil damit unser Mainufer schöner wird. Das stimmt zwar, aber die Gestaltung der Mainlände ist Aufgabe der Stadt Volkach, an der sie seit 2012 arbeitet. Da seither nichts veröffentlicht wurde, rufen wir nun die Bürgerschaft auf, ihre Ideen, Wünsche und Vorschläge für eine schöne Mainlände einzubringen. Hier gehts zum Wettbewerb.

15.05.2018: Investoren informieren im Schelfenhaus

Die Investorengruppe Ralph Düker & Ralf Pfeiffer GbR lud am Dienstag, den 15. Mai, ins Volkacher Schelfenhaus, um die Bürger über das geplante Hotel zu informieren. Nach einer kurzen Vorstellung des Projekts durch Herrn Düker und den Architekten Ralph Pfeiffer wurden Fragen zugelassen. Neben Detailfragen zum Konzept des Hotels wurde auch nach der Art der zur Verfügungstellung gefragt, wonach Bürgermeister Kornell den Verkauf des Geländes bevorzugte, zum ortsüblichen Gewerbepreis von 52,50 EUR/m2. Ein Bürger fragte nach den Folgen für die Gartenstücke die betroffen sind. Bürgermeister Kornell erklärte, dass die Gartenbesitzer einen Ersatz(garten) erhalten werden. Weitere Fragen behandelten den Hochwasserschutz und dessen Umsetzung im Hotel. Weitere Informationen zum Abend gibt es bei der Mainpost

14.05.2018: Stadtrat genehmigt Bürgerentscheid, Ratsbegehren, Frage Ratsbegehren und Briefwahl

In der öffentlichen Stadtratssitzung vom Montag, 14. Mai, wurde sowohl der Bürgerentscheid entschieden, als auch ein Ratsbegehren freigegeben. Beide Entscheidungen fielen mit 21:0 aus. Lediglich bei der Formulierung der Ratsbegehrens-Frage waren 3 Stadtratsmitglieder dagegen. Weitere Informationen im Mainpost-Artikel.

22.04.2018: Übergabe der Unterschriften an den Bürgermeister

Wir von LAMA, Grüne und Bund Naturschutz haben am 22. April unserem Bürgermeister Peter Kornell feierlich 1817 Unterschriften überreicht. Das sind über 1000 mehr als benötigt, jedoch muss die Verwaltung nun doppelte oder ungültige Unterschriften aussortieren. Am 15. Mai landet der Antrag dann mit Prüfung auf Gültigkeit in der Stadtratssitzung. In dieser wird auch entschieden, ob die Abstimmung per Briefwahl möglich sein wird oder nicht, einen entsprechenden Wunsch haben wir geäußert. Nach Zustimmung des Gemeinderates hat die Stadt drei Monate Zeit, den Entscheid durchzuführen. Der Bürgermeister wird versuchen, einen Termin noch vor den Sommerferien zu finden und betonte nochmals die Befürwortung des Entscheides.

16.04.2018: Großer Aktionsabend im Pfarrheim

Ein wahrer Gänsehaut-Abend war das! Im Vorfeld wurden über 230 Volkacher Firmen, Vereine, Privatpersonen und über 100 Pressevertreter eingeladen und das Pfarrheim war bis auf den letzten Platz gefüllt. Vor Ort waren der BR und die Süddeutsche. Über 150 VolkacherInnen und OrtsteilbürgerInnen wollten über das aktuelle Geschehen informiert werden. LAMA-Vorstandsvorsitzender Elmar Erhard dankte für die Unterstützung, erzählte von den Beweggründen zur Vereinsgründung und dem aktuellen Stand des Bürgerbegehrens. Elmar Datzer, Beisitzer und unser ZDF-Genie (Zahlen, Daten, Fakten) berichtete kurz von der bisherigen Odyssee des Projekts "Hotel auf Stelzen" und konnte nicht anders als mit heiteren Spitzen auch dem letzten Skeptiker ein Schmunzeln ins Gesicht zu zaubern. Als einziger Vertreter des Stadtrates war Jochen Flammersberger von der Bürgerliste anwesend. Er bestätigte dass auch er für die Bauvoranfrage gestimmt habe und "es tue ihm leid". Am langen und lauten Applaus des ganzen Publikums war zu erkennen dass die Besucher diese offenen Worte schätzten. Unser Vorstandsmitglied Manuela Wahler plädierte dafür dass die Bürger öfter und viel intensiver auch offen für ihr Recht einstehen müssen und statt vieles hinzunehmen, aufstehen und sich wehren müssen. Wer unzufrieden mit dem jetzigen Stadtrat sei, hat man in wenigen Jahren die Möglichkeit, andere Volksvertreter zu wählen. Andrea Rauch wies anschließend auf positive Aktionen am Mainufer hin, wie z. B. die Müllsammelaktion oder den Fledermausspaziergang. Der krönende Abschluss war die finale Zahl der bisherigen Unterschriften, die während des Abends gezählt wurden. Wir brauchen 734 Unterschriften und haben bis zum Abend des 16.04. 1186 Unterschriften gesammelt! Es wird weitergesammelt bis zum 22. April, danach gehen alle Unterschriften zur Prüfung an die Stadt Volkach. Vielen Dank liebe Leute für euren Besuch!

14.04.2018: Unterschriftensammlung bei Rewe & Müller

Vielen Dank an die Familie Prieto von REWE und dem Müller Markt in Volkach, dass wir unsere Volkacher Bürgerinnen und Bürger mobilisieren durften! Ihr lebt Demokratie, vielen Dank!

Wir haben allein in diesen wenigen Stunden über 600 Unterschriften gesammelt!

07.04.2018: Dritte Vorstandssitzung LAMA

Die Unterschriftenliste für das Bürgerbegehren ist aus der rechtlichen Prüfung zurück und freigegeben. Ab sofort kann sie verteilt werden. Wir sammeln alle Unterschriften bis zum 22.04.2018 ein und reichen sie an die Stadt Volkach weiter. Außerdem werden wir in Kürze eine Informationsveranstaltung durchführen und interessierten Bürgern und LAMA-Vereinsmitgliedern den Entwicklungsstand unseres Projekts und die nächsten Schritte präsentieren. Die Vereinsgründung läuft weiterhin in rechtlichen Bahnen. Das Sonnenhotel an den Erlachhöfen wird als neues Projekt in das LAMA Betätigungsfeld aufgenommen.

25.03.2018: Zweite Vorstandssitzung LAMA


Wir haben die Abstimmungsfrage für das Bürgerbegehren sowie den späteren Bürgerentscheid festgelegt und in die rechtliche Prüfung geschickt. Nach Freigabe kann das Bürgerbegehren mittels Unterschriftenliste gestartet werden, dazu werden die Vereinsmitglieder mobilisiert. Auch Details zur Vereinsgründung sowie zur Öffentlichkeitsarbeit (Facebook, Homepage) wurden besprochen. 

23.03.2018: Gespräch mit Stadt Volkach

Zu einem Klärungsgespräch kamen die Stadt Volkach (Bürgermeister und Fraktionsvorsitzende), Vertreter des Bund Naturschutzes sowie unser Vorstand des Vereins Landschaftsschutz Mainschleife e.V.(i.Gr.) zusammen. Das Gespräch war konstruktiv und voller Respekt, obwohl wir natürlich an unserem Vorhaben, das Bürgerbegehren zu starten, festhalten. Es wurden Details zum aktuellen Projektstand, Ratsbegehren, Bürgerbegehren, etc. diskutiert.

15.03.2018: Erste Vorstandssitzung LAMA

Der Vorstand des Vereins LAMA Landschaftsschutz Mainschleife e.V.i.Gr. traf zusammen, um die nächsten Schritte zu besprechen. Die Entscheidung, unabhängig von einem Ratsbegehren ein Bürgerbegehren zu starten, war bereits bei der Gründungsversammlung des Vereins klar - wir möchten ein klares Zeichen setzen mit einem Bürgerentscheid, sodass auch in Zukunft unser Mainufer nicht für private Bauten zur Verfügung gestellt wird. 

12.03.2018: Stadtratsbeschluss Ratsbegehren

Der Stadtrat genehmigt mit 17:1 Stimmen ein Ratsbegehren. Damit dürfen die Volkacher- und Ortsteilbürger am Tag der Landtagswahl am 14.10.2018 darüber entscheiden ob sie dafür sind, dem Investor die Grundstücke am Main zur Verfügung zu stellen.

08.03.2018: Gründung Bürgerinitiative

Der Bund Naturschutz lädt die Volkacher Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung in das Pfarrheim ein. Aus der überwältigenden Resonanz gründet sich der Verein "Bürgerinitiative Landschaftsschutz Mainschleife", um als Einheit ein Bürgerbegehren in die Wege zu leiten.    

01.03.2018: Ortstermin des Bund Naturschutz und der Grünen

Bund Naturschutz und die Grünen treffen sich am Mainufer zum Ortstermin. Dabei wird vereinbart dass man nach einem erfolglosen Gespräch mit der Stadt eine Bürgerinitiative in die Wege leiten wird.

19.02.2018: Übergabe Unterschriften durch Bund Naturschutz an die Stadt Volkach

Willi Freibott, 1. Vorsitzender Bund Naturschutz Volkach, übergibt 794 Unterschriften an den Bürgermeister Peter Kornell während der Stadtratssitzung in der Hoffnung, den Stadtrat zum Umdenken zu bewegen.

26.09.2017: Erteilung Vorbescheid durch Landratsamt Kitzingen

Die Bauvoranfrage wird genehmigt unter vielen Nebenbestimmungen, die hinsichtlich Naturschutz, Wasserwirtschaft sowie in Absprache mit der Stadt Volkach zu beachten sind. 

18.09.2017: Stadtratsbeschluss

Der Stadtrat hat im September 2017 die Bauvoranfrage der Investoren mit 20:0 genehmigt.

24.08.2017: Naturschutzbehörde stellt Bedingungen für Erteilung Vorbescheid

Die Naturschutzbehörde, ansässig am Landratsamt Kitzingen, hat eigentlich bereits am 06.09.2016 der Bauvoranfrage eine Absage erteilt mit den Worten "Das Vorhaben kann nicht zugelassen werden, da die Beeinträchtigungen nicht zu vermeiden sind und die Belange des Naturschutzes und der Landschaftspflege - im Hinblick auf die Lage im Landschaftsschutzgebiet - an Natur und Landschaft anderen Belangen im Range vorgehen... Das erforderliche Einvernehmen nach Art. 18 Abs. 1 BayNatSchG kann nicht erteilt werden". 

 

Nun findet sich am 24.08.2017 ein Schreiben, in dem die Naturschutzbehörde einer Bauvoranfrage zustimmen würde wenn einige Bedingungen erfüllt würden wie z. B. maximal 2-stöckig (Stelzen + 1 Etage), unauffälliger Farbanstrich, Dächer müssen begrünt werden, Bäume sollen soweit möglich erhalten bleiben, kein Bau innerhalb 25 Meter vom Ufer entfernt, Pflanzung von 13 Laubbäumen, Ausgleichsflächen.