Unsere Mainlände!

Am Montag, den 30.09. werden in der Volkacher Stadtratssitzung zwei wichtige Themen für LAMA besprochen: 

  1. Das Architekturbüro arc grün zeigt den zweiten Vorschlag für die Volkacher Mainlände, nachdem nun auch alle Bürgerwünsche eingearbeitet wurden. Laut Herrn Schäffner von arc grün soll viel mehr Grün geplant sein, die Mainlände soll verkehrsfrei bleiben und die kleine Brücke über den Eschbach erhalten bleiben. Das waren die Prämissen unseres eigenen Plans! Wir hatten Herrn Schäffner von arc grün am 5.6. im Pfarrheim zu Gast und über 150 Bürger haben ihm dort schon ihre Bedenken und Wünsche mitgeteilt. Wir sind sehr gespannt und natürlich morgen abend vor Ort!
     
  2. Weniger locker sehen wir den morgigen "Tekturantrag" von der Firma Waterwalker. Es soll ein Kanu-Erlebniscenter gebaut werden. Morgen um 17:00 Uhr findet die nichtöffentliche Begehung am Waterwalker statt, um 19:15 wird dann im Rathaus über den Tekturantrag entschieden. Wir hören uns morgen ganz sachlich an, was geplant ist und gehen mit Vertrauen in unsere Stadträt*innen in die Sitzung. Was uns etwas Sorgen macht, ist die extrem kurze Zeitspanne zwischen Begehung und Entscheidung. In zwei Stunden Zeit ist es niemandem möglich, andere Interessensgemeinschaften wie Bund Naturschutz, LAMA oder Grüne, geschweige denn die Bürger*innen mit ihren Bedenken oder Fragen zu hören. Deshalb bitten wir alle Beteiligten - Waterwalker und Stadträtinnen und Stadträte - uns Bürger*innen "ins Boot" zu holen. Vielen Dank!

Klimastreik - Infostand in Volkach!

Am Freitag, den 20.09. findet ein weltweiter Klimastreik statt, initiiert von Fridays for Future. Dieses Mal demonstriert nicht nur die Jugend, sondern auch die Älteren. In Volkach ist allerdings kein Streik angemeldet, denn dieser findet in Würzburg ab 11:00 Uhr am Bahnhofsplatz statt.

 

Der Bund Naturschutz als Teil des Unterstützers BUND macht für alle, die nicht nach Würzburg kommen können oder wollen, einen Infostand am Marktplatz von 15-18:00 Uhr. Wir naturnaher Verein aus Volkach unterstützen diese Aktion. Kommt alle an den Marktplatz, um zu zeigen, dass wir auch im kleinen Ort Volkach dafür sind, dass die Regierung endlich konsequent die nötigen Maßnahmen einleitet, um ihre selbst gesteckten Ziele von maximal 2 % Klimaerwärmung erreichen zu können. LAMA ist vorrangig für Landschaftsschutz da, doch wir wollen diese Landschaft für die künftigen Generationen bewahren.

 

Wir sehen uns!

 

Start der Interessengemeinschaft "Altmain"

Die IG Altmain (von links): Birgit Rottmann-Barth von LAMA Landschaftsschutz Mainschleife e.V., Gerda Hartner und Willi Freibott vom Bund Naturschutz sowie Andrea Rauch und Doris Geiger von den  Grünen Volkach. Foto: Elias Dietrich
Die IG Altmain (von links): Birgit Rottmann-Barth von LAMA Landschaftsschutz Mainschleife e.V., Gerda Hartner und Willi Freibott vom Bund Naturschutz sowie Andrea Rauch und Doris Geiger von den Grünen Volkach. Foto: Elias Dietrich

Wir haben eine IG gegründet mit dem Bund Naturschutz, den Grünen, und dem Verein Erhalt der Nordheimer Au e.V., um eine bessere Besucherlenkung und Besucherinformation für Aktivitäten auf dem Altmain zu erreichen. Mehr Informationen dazu finden Sie im Mainpost-Artikel hier.

Aktueller Stand: 

Bürgermeister Kornell steht einem Runden Tisch mit den anderen Bürgermeistern und Beteiligten im September offen gegenüber - das ist schonmal gut. Wir bleiben dran!

Einladung "Meine Mainlände!"

Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Freunde,

wir laden herzlich ein zum LAMA-Abend unter dem Motto

 

MEINE MAINLÄNDE!

 

am Mittwoch, den 5. Juni,

um 19.30 Uhr

im Volkacher Kath. Pfarrheim 

 

Vorgestellt und diskutiert wird ein neues, überarbeitetes Bürgerkonzept für das Mainvorland von LAMA mit einem Beitrag von den Grünen. Dieses vergleichen wir mit dem Gestaltungsentwurf des Planungsbüros arc.grün.

 

Auch arc.grün wird vor Ort sein!

 

Unsere gemeinsame Maxime ist weiterhin, dass nur eine verkehrsfreie Mainlände genügend Platz für Erholung bietet. Dafür werden wir kämpfen!

 

Wir würden uns freuen, wenn ihr unser Bürgerengagement durch eure Anwesenheit unterstützen würden. 

Dankeschön! 

LAMA präsentiert eigene Mainländen-Konzept

In der Stadtratssitzung am 28.01. wurde ein Rahmenplan für die neu zu gestaltende Mainlände vorgestellt. Das haben wir von LAMA begutachtet und beschlossen, dass wir ein eigenes Konzept einbringen müssen - ein echtes Bürgerkonzept! Mehr Informationen und den Plan dazu finden Sie hier unter dem Menüpunkt "Projekt Mainlände".

 

 

LAMA informiert seine Mitglieder, Freunde und Unterstützer

Die Zukunft der Mainschleife im Blick

Wir hoffen, Sie sind gut im neuen Jahr angekommen. Wir blicken mit Zuversicht auf 2019, in dem wir uns wieder für den Erhalt unserer einmaligen Landschaft einsetzen werden. Diese Landschaft braucht Schutz vor Zerstörung durch Bauten und Ausbeutung, braucht Förderung der Lebensräume für Mensch und Tier, braucht Mitwirkung an der Gestaltung einer lebenswerten Umwelt.

 

Kontroverse war nötig im letzten Jahr, Mitwirken ist unser Motto im neuen Jahr. In der Mainlände, am Altmain in Astheim und in der Nordheimer Au stehen Entwicklungen bevor, die den Charakter der Flusslandschaft auch für Generationen nach uns verändern werden. Die Forderung nach einer Beteiligung der Bürger an diesen Entwicklungen ist legitim. Mitwirken setzt Information voraus - offen, ehrlich, umfassend. 

 

Das fordern wir von Verwaltung und Mandatsträgern. Erörterung, Diskussion, Abwägung und Kompromiss sind unsere Angebote für gemeinsames Gestalten von Zukunftslösungen unter Rücksichtnahme auf Umwelt, Natur und Landschaft. Dafür hat uns der Bürger ein starkes Mandat gegeben und in diesem – und nur in diesem Sinne, werden wir es ausüben.

 

Wir appellieren deshalb an alle Mitbürger, uns auch im neuen Jahr zu unterstützen. Werden Sie Mitglied bei LAMA, nehmen Sie Teil am Mitreden, Mitmachen, Miterleben und Mitgestalten – gerade für die Jugend ist das eine wichtige Sache.

Wer nichts sagt, wird nicht gehört - wer nicht fragt, bekommt keine Antworten - 

wer sich nicht rührt, wird nicht beachtet.

 

LAMA ist kein Selbstzweck, sondern die notwendige Bürgerplattform in Sachen Schutz der Landschaft – wir haben nur diese eine!

 

Bürgerinitiative Landschaftsschutz Mainschleife e.V.

Der Vorstand: Birgit Rottmann-Barth, Elmar Erhard


ARCHIV: